FDA Magazin

Beispielfragen rund um das Thema Arbeitsrecht

Beispielfragen rund um das Thema Arbeitsrecht

Arbeitsvertrag, missbräuchliche Kündigung, fristlose Entlassung, Arbeitszeugnis, Sozialversicherung, Ferienanspruch, Aufhebungsvereinbarung usw. Arbeitsrecht ist für jede(n) Berufstätige(n) und jeden Arbeitgeber irgendwann ein Thema.

Das Arbeitsrecht hat viele Fallstricke. Sowohl für Privatpersonen wie auch für KMUs lohnt sich eine seriöse (Vor-)Abklärung von arbeitsrechtlichen Fragen durch einen Anwalt oder eine Anwältin. Der Verzicht auf die Unterstützung durch einen auf Arbeitsrecht spezialisierten Anwalts kann schnell ernsthafte und vor allem teure Folgen nach sich ziehen. Untenstehende Beispielfragen zeigen Ihnen die Komplexität und Vielfalt des Arbeitsrechts auf:

Arbeitsvertrag (Arbeitsrecht)

„Ich bin Inhaber eines KMUs und stelle regelmässig neue Arbeitnehmer an. Bis anhin habe ich für die Anstellungen jeweils Arbeitsverträge verwendet, die man für wenig Geld auf dem Internet herunterladen kann (Musterverträge). Kürzlich musste ich einem Mitarbeiter künden. Dieser hat sich einen Anwalt genommen und wir führen seither einen zeitaufwändigen Rechtsstreit. Sein Anwalt ist auf Arbeitsrecht spezialisiert und hat diverse Schwachstellen in dem Internet-Arbeitsvertrag entdeckt. Diese nützt er nun eiskalt zu Gunsten seines Klienten aus. Damit mir das in Zukunft nicht mehr passiert, möchte ich einen Anwalt oder eine Anwältin beauftragen, die mir einen individualisierten Arbeitsvertrag (-vorlage) ausarbeiten kann. Passend zu den Bedürfnissen meines KMUs.“

Kündigung trotz Kündigungsschutz (Arbeitsrecht)

„Ich bin seit 3 Jahren bei einer Werbefirma angestellt und arbeite im 80% Pensum. Vor ca. 2 Monaten hatte ich einen unverschuldeten Autounfall und bin seit diesem Vorfall von meinem Arzt krankgeschrieben. Das heisst, ich kann seither meiner Arbeitspflicht als Arbeitnehmer nicht mehr nachkommen. Mein Chef hat mir vor einer Woche nun die die Kündigung per Post zugeschickt. Ich bin nun auf der Suche nach einem Anwalt oder einer Anwältin, die mir hilft, gegen diese Kündigung vorzugehen. Soweit ich weiss, steht mir nämlich ab dem zweiten Dienstjahr ein Kündigungsschutz von mindestens 90 Tagen zu.“

Arbeitszeugnis (Arbeitsrecht)

„Nachdem ich die Kündigung erhalten habe, musste ich mehrfach nachfragen, um auch noch ein Arbeitszeugnis zu erhalten. Nach 3 Monaten erhielt ich dieses nun endlich. Jedoch bin ich überhaupt nicht einverstanden, mit dessen Inhalt. So nennt das Arbeitszeugnis zum Beispiel nicht alle Tätigkeiten, die ich während meiner Zeit bei dem Unternehmen ausgeübt habe. Und meine Arbeitsleistung bezeichnen sie bloss als „zufriedenstellend“. Dabei habe ich im letzten Zwischenzeugnis noch ein ein „zur vollen Zufriedenheit“ stehen. Meine Kollegin, die im HR einer Firma arbeitet hat mir gesagt, dass ich mich gegen ein Arbeitszeugnis wehren kann, wenn ich nicht damit einverstanden bin. Ich suche daher eine Anwältin, die auf Arbeitsrecht spezialisiert ist und die mich bei dieser Angelegenheit unterstützt.“

Aufhebungsvereinbarung (Arbeitsrecht)

„Mir wurde vor einer Woche mitgeteilt, dass die Bank, für welche ich nun 5 Jahre gearbeitet habe, aufgrund einer Reorganisation meine Stelle streichen wird. Sie können mich auch nicht anderweitig im Betrieb einsetzen, weshalb sie mir die Kündigung auf den Tisch gelegt haben. Sie haben mir 3 Optionen zur Auswahl gestellt: 1. Selber künden 2. Eine Aufhebungsvereinbarung unterschreiben 3. Mir wird gekündigt und ich bin per sofort freigestellt. Wenn ich die Aufhebungsvereinbarung unterschreibe, dann würde ich zudem eine Abfindung erhalten. Allerdings verzichte ich dabei auf viele mir zustehende Rechte. Zudem habe ich noch ca. 40 Ferientage zugute, die sie mir aber nicht auszahlen wollen. Ich suche nun einen Anwalt, der auf Arbeitsrecht spezialisiert ist und der die Aufhebungsvereinbarung auf allfällige Risiken überprüfen kann. Eventuell kann man eine höhere Abfindung herausholen oder zumindest erreichen, dass mir die Ferientage ausbezahlt werden. ”

Wie sie den oben aufgeführten Beispielfragen entnehmen können, stellen sich beim Thema „Arbeitsrecht“ schnell einige wichtige Fragen. Eine rechtzeitige anwaltliche Beratung ist bei Fragestellungen rund um das Arbeitsrecht generell empfehlenswert. Lassen sich so doch teure Folgekosten und mühsame Komplikationen schon im Voraus vermeiden. Insbesondere kennen Sie dann bereits Ihre Rechte und vor allem Ansprüche, welche bei fehlender Kenntnis schnell einmal vergessen und somit endgültig verloren gehen können

FragDenAnwalt hat für Sie passende Fixpreis-Pakete zum Thema Arbeitsrecht (z.B. Kündigung, Arbeitszeugnis etc.) zusammengestellt. Lassen Sie sich kostengünstig und effizient von einem spezialisierten Anwalt über Ihre Rechte, Pflichten und Ansprüche aufklären und holen Sie so das Optimum für sich heraus.

Ähnliche Beiträge

Für die Benutzung dieser Website sind Cookies nötig. Impressum und Datenschutz