Was ist ein Fachanwalt? Wann braucht es einen Fachanwalt?

Montag, 14.November 2016
Was ist ein Fachanwalt? Wann braucht es einen Fachanwalt?

 

Was ist ein Fachanwalt? Wann braucht es einen Fachanwalt?

Der Titel Fachanwalt SAV ist zum Beispiel vergleichbar mit dem Facharzt FMH in der Medizin. Fachanwälte sind Anwältinnen und Anwälte, welche sich in einem spezifischen Rechtsgebiet gezielt weitergebildet haben und nun den Zusatz «Fachanwalt SAV» tragen dürfen. Nicht jeder Rechtsanwalt resp. Rechtsanwältin wird aber zu diesem speziellen Zusatzlehrgang zugelassen. Vorausgesetzt wird, dass er oder sie langjährige Arbeitserfahrung (mind. 5 Jahre) im jeweiligen Rechtsgebiet vorweisen kann. Auch nach Abschluss des Lehrgangs Fachanwalt SAV ist der Absolvent respektive die Absolventin verpflichtet, regelmässig an Fortbildungskursen teilzunehmen, um Ihr Wissen auf dem neuesten Stand zu halten. Diese Weiterbildung ist vorausgesetzt, damit der Fachanwalt seinen Titel auch weiterhin behalten darf.

Warum gibt es den Titel «Fachanwalt SAV»?

Die fortschreitende Regulierung aller Lebensbereiche durch den Gesetzgeber führte dazu, dass auch ein erfahrener Rechtsanwalt nicht mehr alle Rechtsgebiete mit der gleichen Tiefe studieren und bearbeiten konnte. Die immer grösser werdende Anzahl an Gesetzen und Verordnungen zwangen ihn geradezu, sich auf bestimmte Gebiete des Rechts zu fokussieren. Mit dem Qualitätssiegel «Fachanwalt SAV» hat der Schweizerische Anwaltsverband im Jahr 2006 dieser Tatsache Rechnung getragen und dem Rechtsuchenden somit auch eine Orientierungsmöglichkeit im Anwaltsdschungel geschaffen. Das Auffinden des richtigen, fachlich spezialisierten Anwalts ist dem potentiellen Klienten damit einiges einfacher gemacht worden.

Was ist der Unterschied zwischen einem Fachanwalt SAV und einem «normalen» Anwalt?

Die Arbeitsgebiete und Geschäftstätigkeiten eines Fachanwalts unterscheiden sich nicht von jenen eines Anwalts ohne Fachanwalt-Titel. Sowohl der Fachanwalt als auch der Anwalt ohne fachspezifischen Zusatztitel beraten Klienten bei rechtlichen Fragestellungen und können diese auch gerichtlich vertreten. Wenden Sie sich als Rechtsuchender aber an einen Fachanwalt SAV, so haben Sie die Gewissheit, dass dieser über speziell fundierte Kenntnisse und langjährige Erfahrung in seinem Spezialgebiet verfügt.

Fachanwalt SAV für …

Der Schweizerische Anwaltsverband hat den Titel «Fachanwalt SAV» ins Leben gerufen, um die kundenseitige Nachfrage nach immer spezialisierteren Experten Rechnung zu tragen. Aktuell können sich anspruchsvolle Rechtsuchende mit Fragestellungen in den Rechtsgebieten Arbeitsrecht, Bau- und Immobilienrecht, Erbrecht, Familienrecht sowie Haftpflicht- und Versicherungsrecht an zertifizierte Fachanwälte SAV wenden. Weitere Fachanwalt-Lehrgänge könnten in naher Zukunft hinzukommen.

Wann soll man einen Fachanwalt beiziehen?

Grundsätzlich haben Rechtsuchende in der Schweiz kein Problem, qualifizierte Anwälte zu finden. Der Beizug eines Fachanwalts ist aber insbesondere dann sinnvoll, wenn der Rechtsuchende eine spezifische rechtliche Fragestellung in bloss einem Rechtsgebiet hat. Er hat so die Gewissheit, dass sein Anwalt über die notwendige Spezialkenntnis verfügt.

Fachanwältinnen SAV und Fachanwälte SAV aus Ihrer Region finden Sie in unserem Anwaltsverzeichnis auf FragDenAnwalt.ch

Zudem hat FragDenAnwalt.ch für Sie passende Fixpreis-Pakete zu verschiedensten Rechtsproblemen zusammengestellt. Lassen Sie sich kostengünstig und effizient von einem spezialisierten Anwalt über Ihre Rechte, Pflichten und Ansprüche aufklären und holen Sie so das Optimum für sich heraus.

Weitere Beiträge