Leasingvertrag Auto vorzeitig kündigen? Wir sagen wie.
Offerte anfragen Paket buchen

Vorzeitige Kündigung des Autoleasingvertrages

Freitag, 18.Mai 2018
Vorzeitige Kündigung des Autoleasingvertrages

Wer einen Leasingvertrag fürs Auto abschliesst, bindet sich regelmässig für die gesamte Vertragslaufzeit an diesen Leasingvertrag. Leasingverträge haben einige Vorteile für den Leasingnehmer, weil das Auto genutzt wird und dabei wenig Kapital bindet. Andererseits bieten sie feste, starre Regelungen und im Normalfall tatsächlich nur die Nutzung des Fahrzeugs und keine Anrechnung auf den Fahrzeugwert. Deshalb kann es auch viele Gründe für den Leasingnehmer geben, den Leasingvertrag vorzeitig beenden zu wollen. Bei der Kündigung des Leasingvertrages vor dem regulären Vertragsende ist einiges zu beachten.

 

Vorzeitige Kündigung grundsätzlich möglich

Viele Leasingnehmer fragen sich, ob sie überhaupt vor Vertragsende kündigen dürfen und welche Fristen einzuhalten sind. Eine solche vorzeitige Kündigung ist möglich. Die verschiedenen Leasinggeber setzen dabei unterschiedliche Kündigungsfristen an. Wer sich also für eine vorzeitige Vertragsbeendigung interessiert, sollte zunächst die Kündigungsfrist im individuellen Leasingvertrag überprüfen.

 

Wirkung der Kündigung auf Leasingrate und Abschreibung

Regelmäßig ist die Leasingrate während der gesamten Vertragslaufzeit konstant. Hingegen erfolgt die Abschreibung eines Autos in degressiver Weise, der Wertverlust des Fahrzeugs wird also immer kleiner, je länger der Vertrag dauert. Die Leasingrate berücksichtigt die Abschreibung normalerweise mit – in Bezug auf die Dauer des Leasingvertrages. Bei einer vorzeitigen Vertragsauflösung gerät die gleichmässig degressive Abschreibung, die theoretisch berechnet wurde, durcheinander. Es entsteht eine Differenz zwischen der bis zum Vertragsende berechneten Abschreibung und dem Wert, der zum Zeitpunkt der verfrühten Vertragsauflösung festzustellen ist. Diese Differenz berechnet die Leasinggesellschaft dem Leasingnehmer bei einer vorzeitigen Vertragsauflösung. Er muss diesen Betrag nachzahlen. Ausserdem wird auch – wie bei einer regulären Vertragsbeendigung – das Auto in seinem Zustand bewertet und mit einem theoretischen Restwert verglichen, den sich der Leasinggeber im Verhältnis zur Leasingzeit festgesetzt hat. Es kann also zu recht erheblichen Nachzahlungsbeträgen kommen, wenn der Vertrag früher als geplant beendet wird.

 

Übertrag des Vertrages als Kündigungsalternative

Wer den Vertrag beenden will, die komplexen Fragen einer vorzeitigen Kündigung jedoch umgehen möchte, kann einen Übertrag des Vertrages in Betracht ziehen. Anstelle eines teuren Auskaufs aus dem laufenden Leasingvertrag mit den entsprechenden Nachzahlungen, erlauben einige Leasinggeber es dem Leasingnehmer, einen “Nach-Leasingnehmer” anzubieten, der Auto und Vertrag übernimmt. Der Leasing-Nachfolger übernimmt Rechte und Pflichten aus dem Vertrag und führt ihn über die rechtliche Vertragslaufzeit weiter. Der ursprüngliche Leasingnehmer muss in diesem Fall eine Bearbeitungspauschale als Verwaltungsgebühr bezahlen. In den allermeisten Fällen ist ein solcher Übertrag die weitaus kostengünstigere Alternative, einen Leasingvertrag für ein Auto vorzeitig zu beenden.

 

Leasingvertrag nach anwaltlicher Beratung kündigen

Wird der Autoleasingvertrag vor Ende der normalen Laufzeit gekündigt, kann diese vorzeitige Kündigung für den Leasingnehmer also sehr teuer werden. In der Folge wird das Auto mit seiner Nutzung oft rückwirkend sehr kostspielig. Unter Umständen wiegen diese Kostennachteile die Vorteile der vorzeitigen Kündigung und die Aussichten auf ein günstigeres Auto auf. Deshalb kann eine versierte anwaltliche Beratung mögliche Handlungsalternativen wie den Übertrag aufzeigen und die abschliessende Entscheidung für eine verfrühte Kündigung in Kenntnis aller sich daraus ergebenden Kosten erleichtern. Auch die Rechtmäßigkeit von durch den Leasinggeber berechneten Nachzahlungen können vom Anwalt leicht überprüft werden, ebenso wie die möglicherweise unberechtigte Weigerung des Leasinggebers, die vorzeitige Vertragsbeendigung oder einen Nachleasingnehmer zuzulassen. Mit unserem Fixpreis-Paket “Ansprüche aus Leasingvertrag prüfen” können Sie kostengünstig und effizient einen Anwalt beiziehen und sich über Ihre Rechte und Pflichten aufklären lassen. Zum Fixpreis.

Weitere Beiträge

Einfach zum richtigen Anwalt

Wir holen für Sie bis zu 3 genau auf Ihre(n) Bedürfnisse / Fall zugeschnittene Offerten von geprüften Schweizer Anwältinnen und Anwälten ein. Sie müssen diese nur noch vergleichen und können dann das beste Angebot auswählen.

FragDenAnwalt hat für Sie auch schon vorgefertigte Pakete zusammengestellt mit denen Sie schnell und einfach Hilfe bekommen. Alle Pakete sind klar definiert und haben einen fixen Preis. Somit gibt es keine bösen Überraschungen.

Für die Benutzung dieser Website sind Cookies nötig. Impressum und Datenschutz